100 Wege zu entspannen

Ungefähre Lesezeit: 2 Minuten

100 wege zu entspannen

Manchmal ist das Leben anstrengend. Da tut es gut, ein wenig zu entspannen und den Moment zu genießen. Aber wie macht man das? Wie kann man so richtig abschalten? Leider ist es nicht immer möglich, weit weg zu fahren und die Weite der Natur zu erleben.

Es gibt unendliche Möglichkeiten zu entspannen. Vor kurzem habe ich (wieder einmal) überlegt, wie ich selbst denn Ruhe finde. Die folgende Liste ist letztendlich ein einfaches Brainstorming aus meinem Alltag. So und anders kann ich persönlich entspannen. Mit diesen Möglichkeiten finde ich Ruhe.

Eventuell hilft dir diese kleine Aufstellung, deine persönliche Ruhe zu finden. Achtung, manche der Tipps kann mal als Werbung verstehen!

100 Wege zu entspannen

  1. Ein gutes Buch lesen
  2. Kuchen backen
  3. Kassetten hören
  4. Bucheckern essen
  5. In der Sonne liegen
  6. Holzofen anfeuern und beobachten
  7. Orangensaft pressen
  8. Einen Film gucken
  9. Etwas bauen
  10. Sport machen
  11. Leckeren Käse probieren
  12. Mit jemandem per WhatsApp schreiben
  13. Staubsaugen
  14. Mit Freunden treffen
  15. Beeren pflücken
  16. Ein Baumhaus bauen
  17. Ein Video drehen
  18. Eine Brauerei besichtigen
  19. Puzzeln
  20. Einen Drachen steigen lassen
  21. Neuen Whiskey probieren
  22. Etwas kompliziertes studieren
  23. Eine Romanreihe lesen
  24. Marmelade kochen
  25. Etwas basteln
  26. Beten
  27. Stammtisch besuchen
  28. Bilder ausdrucken
  29. Schlafen
  30. Auf einen Berg steigen
  31. Eine Massage bekommen
  32. Brennerei besichtigen
  33. Biografie lesen
  34. Heiß duschen
  35. Sterne gucken
  36. Ein Lagerfeuer machen
  37. Reiseführer lesen
  38. Eine gute Flasche Wein öffnen
  39. Comics lesen
  40. In einen Pool springen
  41. Lieblingsserie gucken
  42. Atemübungen
  43. Einen Springbrunnen beobachten
  44. Über das Traumhaus nachdenken
  45. Eine heilige Phantasiereise machen
  46. Etwas neues lernen
  47. Jemand anrufen
  48. Irgendwo hinlegen
  49. Ein Spaziergang im Sonnenuntergang
  50. Eine Schallplatte anmachen
  51. Messer schärfen
  52. Wurst machen
  53. In einen Sessel setzen
  54. Mit Kindern spielen
  55. Die Badewanne gebrauchen
  56. Grillen
  57. Auf der Shakri Mat chillen
  58. Aufräumen
  59. Flugzeuge beobachten
  60. Bücher sortieren
  61. In einen Schaukelstuhl setzen
  62. Etwas designen
  63. Eine Hängematte aufhängen
  64. Wolken beobachten
  65. Bilder in Alben einkleben
  66. Positive Menschen treffen
  67. Ein Tier streicheln
  68. Stockwurst machen
  69. Fotos machen
  70. YouTube/Netflix bewusst gucken
  71. Musik hören
  72. Obst ernten
  73. Mit dem Auto cruisen
  74. Ein Tier füttern
  75. Zocken
  76. Einen Gottesdienst besuchen
  77. Eine Weinprobe machen
  78. Landkarte ansehen
  79. Einen Traum verwirklichen
  80. Etwas kochen
  81. Mit Mama telefonieren
  82. Einen Baum pflanzen
  83. Blumen pflücken
  84. Ein Problem lösen
  85. Stockbrot machen
  86. Kastanien sammeln
  87. Kaffee ohne Maschine kochen und genießen
  88. Bilder ansehen
  89. Ein Liter Wasser trinken
  90. Blumen in eine Vase stellen
  91. Musik machen
  92. Bewegen
  93. Holz machen
  94. Wandern gehen
  95. Einen Text schreiben
  96. Schwimmen
  97. Ein Gebetsspaziergang machen
  98. Bibel lesen
  99. Eine Reise buchen
  100. Toast mit SchokoMac essen

Du merkst wahrscheinlich, dass man einige dieser Punkte auch als große Aufgabe sehen könnte. Am Ende zählt allerdings nicht ob, sondern wie du eine Aufgabe machst. Wenn du sie als ToDo siehst, wirst du möglicherweise genervt, gestresst und unentspannt sein. Wenn du aber mal ganz vorurteilsfrei an die Dinge gehst, stellst du fest, dass du bei viel mehr Dingen entspannen kannst, als du bisher glaubtest…

100 Wege zu entspannen Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.