Advent – Jesus kommt

Ungefähre Lesezeit: 2 Minuten

Advent. Das heißt auf Deutsch Ankunft. Wir bereiten uns in diesen Wochen auf das Weihnachtsfest vor. Am Heiligen Abend und an den Weihnachtstagen werden wir die Ankunft eines ganz besonderen Menschen auf unserer Welt feiern.

Römer 13,12a
Die Nacht ist vorgerückt, der Tag ist nahe. Römer 13,12a

Wir bereiten uns gleichzeitig auch auf eine zweite Ankunft vor. Jesus wird eines Tages ja nochmal kommen. Man spricht im frommen Jargon von “der Wiederkunft des Herrn”. Jesus sagte seinen Jüngern immer wieder, dass er eines Tages erneut kommen würde, nachdem er in den Himmel gefahren ist. Mit diesem Wiederkommen verbinden wir das Ende der Welt und den Beginn einer ganz neuen Welt.

Die Adventszeit bedeutet also nicht nur Geschenke kaufen, dekorieren, ruhige, besinnliche Musik hören und Feierlaune verbreiten. Die Adventszeit soll uns immer auch daran erinnern, dass wir der Wiederkunft des Herrn immer näher kommen.

Wir wissen natürlich nicht, wann dies sein wird. Wir können es nicht wissen. Er selbst sagte, den Tag und die Stunde kennt niemand. Paulus selbst dachte wohl lange Zeit – so wie er in den frühen Briefen schreibt – der Herr Jesus würde sehr bald wiederkommen. Aus diesen Texten könnte man auch – wenn man ihr Alter nicht kennt – vermuten, dieser Zeitpunkt sei innerhalb der nächsten Wochen zu erwarten. „Der Tag ist nahe.“ schreibt Paulus.

Ob nun in zwei Tagen oder in zweihundert Jahren – das macht letztendlich aber keinen Unterschied. Es geht Paulus nicht darum, uns bewusst zu machen, dass dieser Tag ganz bald kommt. Es geht ihm darum, uns bewusst zu machen, dass dieser Tag definitiv kommt.

Dieses Leben ist nicht alles. Es geht irgendwann weiter – das ganz große kommt erst noch. Das ist seine Botschaft. Das ist die Botschaft im Advent! Diese Perspektive Ewigkeit verändert alles, wenn du in diesen Tagen ein wenig Zeit findest, darüber nachzudenken…

Advent Jesus kommt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.