Setz deine Pläne um!

Ungefähre Lesezeit: 4 Minuten

Pläne Pinterest

Lebenskünstler. Das war unser Thema der vergangenen Wochen. Entdecke seine Spur in deinem Leben, so konnte man den Untertitel entspannt bezeichnen. Er, der Allmächtige, ist derjenige, der in deinem Leben unterwegs ist. Du bleibst aber selbst verantwortlich und triffst deine Entscheidungen. Dafür brauchst du Pläne!

Es ist gut, wenn du Pläne für dein Leben machst. Sinnvoll werden diese Pläne, wenn sie zu dir passen. Du hast Begabungen und Fähigkeiten, sie dich von anderen unterscheiden. Das ist gut und richtig so.

Deine Herausforderung war und ist: Entdecke die Kunst, dein Leben zu leben. Lass dich nicht von irgendwelchen Werbefritzen verarschen. Hör auf damit, dich manipulieren zu lassen und für irgendwen irgendwas zu tun. Sei du selbst. Du bist gut, so wie du bist. Gott steht zu dir. Er hat dich ja maßgeblich gestaltet.


Mache dir Gedanken, wo du hin willst und dann geh diesen Weg.

Du wirst feststellen, dass viele Unsicherheiten kleiner werden, große Herausforderungen schaffbar scheinen und manche Hürde schon hinter dir liegt.

Was aber, wenn der normale Alltag wieder kommt? Wie kann man auf Spur bleiben? Wie kann man an dem festhalten, was man sich vorgenommen hat und Pläne umsetzen?

Abschließend zur Lebenskünstler-Reihe schreibe ich dir vier Tipps, um deine Pläne, deine Ziele zu verfolgen und “dran” zu bleiben:

1. Behalte alles im Blick! Schreib dir auf was dir wichtig ist.

So oft habe ich mir schon etwas vorgenommen. Wenn ich mir das aber nicht aufschreibe, dann verpufft es wie eine Seifenblase. So schnell kommen Ablenkungen in meinem Leben. Mal klingelt das Telefon, mal werde ich krank, hin und wieder gibt es auch stressige Zeiten.

Visionboard Pläne

Ich persönlich betreibe daher seit vielen Jahren schon ein Vision Board. Direkt über meinem Schreibtisch habe ich ein großes Whiteboard aufgehängt. Dort sind wichtige Sprüche, Ziele, Bilder und Gedanken drauf. Alles, was mir wichtig ist (und keine direkte Aufgabe darstellt) wird da hin gehängt.

Am Anfang jeden Jahres formuliere ich drei Ziele, die ich in den Fokus nehmen möchte. Sie stehen auf meinem Vision Board so sichtbar, dass ich sie immer im Blick habe,wenn ich am Computer arbeite. Bei Bedarf schreibe ich gerne irgendwann mal einen Artikel zum Vision Board, melde dich dafür in den Kommentaren… :) Eine gute Anleitung, die schon existiert, habe ich bei Preneur.de gefunden.

2. Such dir Verbündete!

Alleine kommst du nicht weit. Gerade dann, wenn du fromme Ziele formuliert hast, schaffst du alleine nur einige wenige Schritte. Menschsein ist auf Gemeinschaft hin angelegt. Niemand kann alles, hat alles, weiß alles. Du brauchst Menschen um dich herum, die dich annehmen, wie du bist. So was nennt man Freunde. Suche dir Menschen. Investiere in Beziehungen. Mache auch mal Abstriche von deinen Bedürfnissen, um anderen Raum zu geben.


Freundschaft ist keine Glückssache. Sie hängt an felsenfesten Entscheidungen und immer währender Beziehungspflege.

Hast du schon mal von den Tintenklecksern, den Inklings gehört? Eine Gruppe von jungen Schriftstellern traf sich in den 1930er Jahren regelmäßig, um über eigene und fremde literarische Werke zu diskutieren. Manche Treffen fanden ungezwungen in dem Pub “The eagle and the eye” statt. Aus diesen Runden resultierten große Klassiker der Weltgeschichte, da unter anderem J.R.R. Tolkien und C.S. Lewis diesen Treffen beiwohnten. Ein Meisterwerk wie Herr der Ringe entsteht nicht an einem einsamen Schreibtisch. Auch das Kunstwerk deines Lebens wird sich erst in der Begegnung mit anderen voll entfalten…

Tribe Pläne
Bild Copyright: Ozeye

3. Bleibe mit Jesus verbunden.

In Matthäus 28 18-19 sagt der Herr eines eindeutig: Er ist immer bei seinen Jüngern. Er bleibt bei uns. Er ist selbst dann da, wenn wir den Eindruck hätten, er wäre es nicht. Lass dir in der Hektik des Alltags nichts von anderen Stimmen in deinem Kopf einreden. Jesus Christus ist da. Du kannst mit ihm dein Leben teilen, mit ihm über alles sprechen.

Nutze das. Bete und rede mit ihm morgens, mittags und abend. Jesus ist ein persönlicher Gott, der Interesse an seinen Menschen hat. Du wirst schnell feststellen, dass alleine einige Gebete am Tag dein ganzes Leben verändern können…

Pläne machen und Beten

4. Werde aktiv!

Bleib an deinem Plan dran! Probier dich aus. Lass dir nicht einreden, du wärst zu jung, unerfahren oder nebensächlich. Du bist ein besonderer Mensch mit einem einzigartigen Gabenspektrum. In mir trage ich die tiefe Überzeugung, dass jeder einzelne Mensch etwas gutes für diesen Planeten beitragen kann.

So oft sehen wir das nicht. So oft sind mir mit perfektionistischen und planerischen Gedanken beschäftigt und vergessen aktiv zu leben.

Geh los. Beginne deine Leidenschaft zu entdecken. Verwirkliche deine Ziele und erlebe ein völlig neuartiges Leben.

Es lohnt sich, dein Leben nicht von deinem Umfeld und deiner Umwelt bestimmen zu lassen. Mach dir Gedanken über deine Pläne und deine Zukunft und fange an zu leben! Entdecke die Kunst, dein Leben mit dem Allmächtigen zu führen!

Pläne aktiv umsetzen

Die Lebenskünstler Reihe:

Eine kleine Hilfe, um Pläne für dein Leben zu finden…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.