Wie denkt Gott über mich?

Ungefähre Lesezeit: 3 Minuten

„Wie denkt Gott über mein Leben?“ Hast du dir diese Frage schon mal gestellt? Viele Stimmen prasseln auf unser Leben ein. Sind sie aber immer wahr? Ein Gastbeitrag von Lorena.

 

Du hast gesagt, du bist nicht gut genug,
und ich Ich hab’s geglaubt, und immer schlechter wurde ich
Wie kann es sein, ein Wort verändert meine Welt
Es darf nicht sein, dass es am Ende Recht behält…

Aus dem Lied „Du hast gesagt“ von Sefora Nelson.

Kennst du das? Manchmal sagen Menschen etwas Unwahres über dich, mobben dich vielleicht sogar und du fängst an es zu glauben? „Du kannst nichts. Du bist nichts. Zu dick, dünn, hässlich, groß, klein?“ Deine Nase passt anderen nicht? Die Fragen „Was denken die Anderen über mich?“ oder „Wie sehen meine Freunde, Mitschüler, Lehrer oder meine Familie mich?“ werden dadurch immer intensiver…

Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich Zeit damit verschwende, darüber nachzudenken, was andere Menschen über mich denken könnten. Und wenn ich ehrlich bin erzeugt das nicht nur positive Gedanken in mir.

Hast du dich schon mal gefragt, wie Gott dich sieht?

Ich finde es befreiend, mir Gedanken darüber zu machen, wie Gott mich sieht und was er über mich denkt.

Selbst König David hat sich diese Fragen gestellt.

David ging es ähnlich. Es gab Leute, die Böses über ihn gesagt, und ihn verfolgt haben. In dieser Situation erinnert er sich daran, wie Gott ihn sieht. Durch die negativen Eindrücke stellt er sich die Frage: „Wie denkt Gott über mein Leben?“ In Psalm 139 hat er seine Antworten aufgeschrieben.

Gott kennt dich ganz genau.

Er kennt die Gedanken, mit denen du zu kämpfen hast. Gott weiß, wann du dir zu viele Gedanken darüber machst, was die Anderen von dir denken. Deine Absichten und deine Wege sind ihm gut bekannt.

Er beschützt dich. Er lässt dich nicht allein, egal wo du hin gehst, er ist da! Egal welchen Weg du einschlägst oder welche Entscheidungen du triffst, ob sie richtig sind oder sich als falsch erweisen: Gott steht zu dir und begleitet dich in deinem Leben. Er ist sogar bei dir, selbst wenn du schläfst.1

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum Gott das tut. Warum steht er zu dir auch wenn du Mist baust, wenn du falsche Entscheidungen triffst? Warum steht er zu dir, auch wenn du dich selbst gerade vielleicht gar nicht leiden kannst? 

In Psalm 139,13 steht es: „Du bist es ja auch, der meinen Körper und meine Seele erschaffen hat.“ Gott hat dich gemacht!! Darum liebt er dich! Wie du bist, welchen Charakter du hast, ist kein Zufall. Er hat dich kunstvoll gebildet. Er kannte dich schon vor deiner Geburt. Du bist sein Kind!

Weiter steht in Vers 14: „Ich danke dir dafür, dass ich so wunderbar gemacht bin.“ Mir jedenfalls das manchmal echt schwer, anzunehmen. Vielleicht geht dir das auch so, dass du das nicht immer siehst. Aber ich hoffe, dass wir das irgendwann so für uns annehmen können und Gott von ganzem Herzen dafür danken können, dass er uns wunderbar gemacht hat. Dass er dich wunderbar gemacht hat!

Gott denkt nur Gutes über dich.

Er hat kostbare Gedanken über dich! Gott sieht dich positiv! Denk immer daran, wenn du wieder darüber nachdenkst, wie die Menschen in deinem Umfeld dich sehen. Gott sieht dich positiv an. Er denkt Gutes von dir und nur das zählt wirklich.

Es tut mir leid, ich kann dir nicht mehr glauben
Schon viel zu lang ließ ich die Kraft mir rauben
Gott hat gesagt, ich bin unendlich wertvoll
Und ich bin schön, besser noch als gut genug

Dies ist die letzte Strophe aus dem Lied „Du hast gesagt“ von Sefora Nelson.

Ich wünsche mir, dass du dir diese Strophe besonders zu Herzen nimmst. Glaub den Gedanken nicht, die dir einreden wollen, dass du nichts wert bist. Das sind Lügen, die uns der Gegner einpflanzt um uns unsere Kraft zu rauben.

Du bist wunderbar und Gott liebt dich! Du bist wertvoll und einzigartig und stehst unter dem Schutz des Höchsten! Gott wollte dich genau so, wie du bist. Er hat dich gemacht.

Verbringe deine Zeit damit, darüber nachzudenken, wie Gott dich sieht. Lies dir den Psalm 139 durch und entdecke seine Spuren in deinem Leben.

 

Wie denkt Gott über mich
  1. Schau mal in Vers 18…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.