Kennst du christliche Influencer?

Ungefähre Lesezeit: 4 Minuten

christliche influencer

Mittlerweile ist es schon einige Tage her. Da habe ich in meinen Instagram-Stories nach christlichen Influencern bei Insta gefragt. Einige wenige Antworten habe ich bekommen. Andere Influencer kannte ich schon. So startet heute ein Beitrag, der hoffentlich in den kommenden Monaten immer und immer wieder aktualisiert wird.

Es ist gewissermaßen ein Experiment. Dieses Experiment hängt ganz wesentlich mit Dir zusammen. Nur mit Deiner Hilfe kann es nämlich weitergehen. Kennst du andere Christen, die bei Instagram aktiv sind? Dann lass mir hier einen Kommentar da. Wenn ich deine Meinung teile, wird dein Vorschlag in diesem Artikel mit aufgenommen. 

Mein Ziel ist, dass wir uns vernetzen, gegenseitig kennenlernen und Menschen finden, die guten Einfluss auf unser Leben haben.

Simon Birr

Was ist eigentlich ein Influencer?

Nunja, ich selbst bin ja einer von ihnen. Allerdings, das möchte ich betonen, sollte man da eher von einem Mikro-Influencer reden, dazu gleich mehr.

Influencer sind Personen, die eine große Zahl an Followern haben und deren Meinung gehört und gesehen wird. Oftmals werden sie nur auf Werbung beschränkt, ich selbst schließe mich aber einer breiteren Auslegung an. Für mich sind Influencer diejenigen Menschen, deren Meinung gerne gehört wird und auf deren Empfehlung hin man bereit ist, Neues zu probieren.

Seit einiger Zeit schon [Achtung Werbung] erzähle ich ja aktiv von meiner Vorliebe für die Logos-Bibelsoftware. Das haben viele meiner Kolleginnen und Kollegen gehört oder gelesen. Sie wurden überzeugt, dass diese Software wirklich gut ist und haben sie sich angeschafft. Ich bezeichne mich also von Herzen gerne als Logos-Influencer. Aber, das möchte ich hier ausdrücklich schreiben, bevor jemand vom Finanzamt mitliest: Ich habe kein Geld für diese Empfehlungen bekommen!

Tatsache ist, darum geht es mir, dass es Menschen gibt, die in Sozialen Medien aktiv sind und ihren christlichen Glauben nicht verstecken. Dazu gehöre ich, dazu gehören aber auch viele andere. Sie möchte ich mit diesem Blogbeitrag zusammenbringen.

Von Mikro-Influencern spricht man, solange noch keine 10.000 Follower vorhanden sind. Davon bin ich natürlich weit entfernt, jedenfalls bei Instagram. Aber auch sie verdienen es, gesehen zu werden. Ich freue mich sehr über jede Anregung.

Geld ist nicht alles!

Ich weiß, es gibt einige Leute, die haben nur die Dollarzeichen in den Augen. Ums Geld muss es aber gar nicht immer gehen. Es gibt andere Dinge, die viel wichtiger im Leben sind. Wenn ich weiß, dass ich jemandem durch eine Empfehlung oder einen Hinweis den Alltag erleichtern kann, dann freue ich mich.1

Vielen Christen geht es genauso. Sie promoten ihr Leben, ihre Vision, ihre Berufung und teilen vieles in der weiten Virtualität. Was mich dann fasziniert ist, wenn sie ihre christlichen Wurzeln offen preisgeben. So können Menschen, die mit dem Glauben überhaupt nichts am Hut haben, eine Idee von diesem bekommen.

Meine persönliche Überzeugung ist, dass Geld genau der Punkt ist, an dem christliche Influencer herausstechen. Es geht nicht ums Geld. Es geht um Gott und seine Welt.2

Nach wem suche ich?

Nun wird es spannend… Gleich kommen die Influencer, die ich euch vorstellen möchte. Vorher sollen aber einige Grundlagen sehr klar sein. 

Ich suche nicht nach Kanälen oder Personen, die ihre eigene Organisation via Social Marketing bewerben. Mir geht es auch nicht um diejenigen, die nonstop Bibelverse in allen möglichen Formen, von total hübsch bis Augenkrebs, posten. Das sind vielleicht alles gute und hilfreiche Kanäle für einzelne Christen, aber nicht diejenigen, von denen ich hier spreche.

Mir geht es auch nicht darum, eine gewisse Internetkirche zu pushen, selbst wenn ich einzelne ihrer Mitglieder hier erwähne. Mit ihr habe ich nichts zu tun und möchte es derzeit auch nicht haben. Meine Kanäle gehören mir selbst, sie werden nicht von außen beeinflusst!

Nach wem suche ich also? Ich suche nach interessanten Persönlichkeiten, die Christen sind und etwas aus ihrem Leben posten! Ich suche nach dem typischen #alltagschrist. Das müssen keine Pastoren sein. Sie können am Ende ganz andere Dinge im Fokus haben – solange sie mit ihrem Glauben nicht hinterm Berg bleiben, freue ich mich über sie in meiner Liste.

Zuletzt suche ich nach deutschsprachigen Personen. Der englischsprachige Bereich ist zwar unglaublich größer und auch deutlich besser repräsentiert, man muss aber schon echt gut in der Sprache sein, um manche theologische Spitzfindigkeit zu verstehen…

Nun endlich – Die Liste:

Mein Kanal ist eigentlich Instagram. Dort bin ich tagtäglich aktiv. Also beschränke ich mich hier auf die Insta-Accounts der Menschen, die ich dir ans Herz legen möchte. Einige werden sicher bei Youtube oder ganz wo anders noch wesentlich größer sein, da können wir aber in einiger Zeit mal drüber nachdenken… Nun schauen wir erstmal, ob dieser Beitrag überhaupt etwas Wirkung zeigt… ;)

JA, ich weiß, diese Liste ist ultrakurz! Noch! Es ist fast schon traurig, mit einer solch kurzen Liste an den Start zu gehen. Aber genau deswegen habe ich oben auch so viele Gedanken notiert, damit wir gemeinsam weiter kommen… Ich bin wirklich gespannt, ob da in einigen Monaten noch mehr Namen stehen werden… 

Die Reihenfolge ist ohne Bedeutung!

Lass uns diese Liste ausbauen. Lass uns gemeinsam Menschen finden, die ihren christlichen Glauben bei Instagram vertreten! Wenn du Anregungen hast, lass mir gerne einen Kommentar da – oder schreibe mir bei Insta!

Christliche Influencer Pinterest
  1. Nochmal Werbung, dann verstehst du es vielleicht noch besser: Mit der Logos-Bibelsoftware spare ich wöchentlich mehrere Stunden ein, die ich anders viel besser investieren kann!
  2. Auf diesem Blog bin ich ja immer sehr ehrlich. Hin und wieder gibt es tatsächlich auch eine Einnahme. Über das Amazon Partnerprogramm habe ich dieses Jahr schon drei Euro und zwölf Cent angehäuft. Dem gegenüber stehen laufende Ausgaben für diesen Blog und technische Investitionen im vierstelligen Bereich. Ein teures Hobby – aber unendlich viel Spaß…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.