Meine Tipps für Videolicht

Ungefähre Lesezeit: 4 Minuten

In diesem Beitrag möchte ich dir meine kleinen Tipps mitgeben, welches Videolicht ich nutze und was ich dir empfehlen kann.

LICHT! Eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Licht hilft uns, zu sehen. Licht hilft uns, die Nacht zum Tage zu machen. Das griechische Wort Phos bedeutet übersetzt Licht. Photografie ist also eigentlich „Lichtmalerei“. Video besteht letztendlich aus nichts anderem, als vielen hintereinander gereihten Fotos.

Wer Photo- oder Videographie als Hobby betreibt, hat schnell Spaß daran, das ein oder andere Equipment anzuschaffen und damit zu experimentieren. Es muss aber gar nicht immer nur Technik sein.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, es handelt sich also um WERBUNG.

Das größte Videolicht hängt am Himmel

Alleine mit Sonnenlicht lassen sich unglaubliche Szenarien erstellen. Ist der Himmel bewölkt, ergibt sich ein wunderbares, diffuses Licht mit weichen Schatten. Steht die Sonne mittags ganz oben, wirft sie harte Schatten.

Zu harte Schatten tun einer Aufnahme aber nicht gut, weil digitale Abbildungen stärkere Kontraste aufweisen, als das menschliche Auge in real wahrnimmt.

Ideal ist also ein wolkenbehangener Himmel, eine tiefstehende Sonne oder das eine oder andere „analoge“ Hilfsmittel.

Gutes Videolicht mit Fenster und Gardine

Alleine schon die Position nahe eines Fensters oder einer Gardine kann Wunder bewirken. Wenn das ganze Gesicht einigermaßen erhellt wird, keine zu harten Kontraste entstehen, lassen sich tolle Videos machen. Jahrelang habe ich genau so gearbeitet.

Eine Gardine kann zu harte Sonnenstrahlen ein wenig dämpfen und ein wunderschönes diffuses Licht herbeizaubern.

Aufhellung durch einen Reflektor

Ist dir schon mal aufgefallen, wie man von einem weißen T-Shirt im Sommer geblendet werden kann? Eine helle Fläche kann man gewissermaßen als Spiegel für das Sonnenlicht nehmen. Es eignet sich alles, was man daheim findet, ein Bettlaken, eine weiße Tür (wenn man sie aushängen kann), Styroporplatten aus dem Baumarkt oder ähnliches.

Wer es gerne etwas praktikabler hätte, greift zu einem professionellen Reflektor. Lange bevor mir Studioblitze oder Softboxen wichtig waren, habe ich schon ein solches Teil angeschafft. Es kommt mehrmals pro Woche zum Einsatz. Bewährt haben sich fünf in eins Modelle, sie haben vier farbige Flächen und innen einen transparenten Diffusor. Hält man diesen zwischen Sonne und Objekt (Achtung, Helfer erforderlich), wirken selbst härteste Schatten plötzlich sehr ästhetisch.

Neewer® 5 in 1 Faltreflektoren Set

Strahler, Lampen & Scheinwerfer

Falls die Sonne gerade nicht scheint, ein geeignetes Fenster nicht im Raum ist, oder du einfach mehr Kontrolle haben möchtest, bieten sich Strahler, Lampen oder Scheinwerfer als Videolicht an. Letztendlich kannst du alles nehmen, was bei dir zuhause rumliegt.

Bedenke aber: Viele Glühbirnen haben eine gewisse Farbe. Manche strahlen gelber, andere bläulich. Wenn man diese nun vermischt, sieht das oft ungewollt künstlich oder manchmal auch komisch aus.

Mein Tipp: LED Lampen

Vor einigen Wochen schon habe ich einen Beitrag geteilt, in dem du meine Version von Videolicht entdecken konntest.

Mit einer Fassung, einer Birne, einem Adapter und einem Stativ kommst du sehr weit. Der große Vorteil: Nach oben sind alle Möglichkeiten offen. Du kannst später sogar zu einem echten Profimodell greifen und dein angeschafftes Equipment weiter nutzen.

Bowens Godox S-Type Halterung

Einfach und gut? Lichtpanels…

Möchtest du es einfach nur einfach und gut hell bekommen? Es gibt fertige LED Panels, die stellst du auf und schaltest sie an. Fertig.

Im Grunde kannst du dich auf Folgendes verlassen: Sofern die Geräte in diversen Online-Shops gute Bewertungen haben, machen sie auch gutes Licht. Preisunterschiede ergeben sich im Wesentlichen durch Extrafunktionen (Zum Beispiel Funksteuerung oder Farbwechsel) oder stabile Qualität und Akku für den ständigen Outdoor-Einsatz.

Willst du nur Licht für dein Büro? Dann reicht ein halbwegs günstiges Modell für den Einstieg vollkommen aus:

Neewer 10,6″ LED Videoleuchte

Bitte beachte, für eine solche Leuchte brauchst du auch ein Stativ:

Manfrotto Stativ Mini

Maximale Kontrolle? Profilicht!

Ein Profi überlässt selbst den winzigsten Schatten nicht dem Zufall. Nicht umsonst gibt es ganze Berufszweige, die sich einzig der Ausleuchtung von Filmproduktionen widmen.

Wer auf der Suche nach dem wirklichen Profi – Videolicht ist, sollte auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen. Hier braucht es ordentliches Equipment auf das man sich verlassen kann – und das die Produktion auf keinen Fall stört. Ein geräuschloser Betrieb ist also das Minimum!

Ich arbeite gerne mit dem Bowens-System, hier hat man eine riesige Auswahl von Lichtformern zur Verfügung. Für Portraitabbildungen bietet sich ein rundliches Licht an, so dass eine Parabolbox mehr als angemessen erscheint.

Godox UL150 LED Videolicht

Fomito Nicefoto 120cm Parabolic Softbox

Manfrotto Galgenstativ

Für jedes Bedürfnis etwas dabei!

Du siehst, es gibt für jeden Geldbeutel und jedes Bedürfnis genau das richtige auf dem Markt. Am Ende zählt aber nur das, was in deiner Kamera ankommt. Mache bitte nicht den Fehler und denke, teures Equipment würde dir Arbeit abnehmen

Am Ende kommt es zu großen Teilen auf deine Kreativität, dein Fingerspitzengefühl und dein Auge für Licht und Schatten an. Trainiere und übe, probiere dich aus und mache Experimente. Es lohnt sich.

Weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.